Das Ende des Umwerfers? SRAM Eagle-Reihe vorgestellt

Mit der Erfindung des 1-fach Antriebes hat SRAM 2012 die Mountainbike-Welt revolutioniert. Durch das Wegfallen des Umwerfers wurde Gewicht gespart, das Schaltverhalten deutlich effizienter und unkomplizierter. Nicht nur Racer wussten diese Vorteile zu schätzen, sondern auch Einsteiger kamen in den Genuss der 1×11-Antriebe. Die neu vorgestellte Eagle™ kommt nun nicht nur mit einer enormen Gesamtübersetzung von 500 Prozent daher, sondern soll durch eine Komplettüberarbeitung der gesamten Komponenten eine noch bessere Performance und Haltbarkeit bieten. Alle Features im Detail gibt es hier im Überblick.

Bei all den Vorteilen, die ein 1-fach Antrieb bietet, bemängeln Kritiker immer wieder die geringe Bandbreite und das damit verbundene limitierte Einsatzgebiet. Die neue Schaltgruppe mit dem Adler will das Gegenteil beweisen und in den beiden Varianten XX1 Eagle und X01 Eagle durch ein noch größeres Ritzel neben Enduro-Piloten auch Touren- und All-Mountain Fahrer beglücken. Doch die Eagle soll das Kurbeln nicht nur einfacher, sondern durch eine Komplett-Überholung der bisher bewährten Antriebe noch effizienter, noch leiser und noch widerstandsfähiger machen.

„Unsere neue XX1 Eagle™-Gruppe funktioniert leise, intuitiv, präzise und perfekt. Ganz gleich, ob du in Cross Country-Rennen auf Sekundenjagd bist oder epische Anstiege im Hochgebirge bezwingst – die XX1 Eagle™ ist wie geschaffen dafür. Diese speziell für den Cross Country-Einsatz konzipierte Gruppe verbindet unsere neueste SRAM 1x™-Schalttechnologie mit konsequentem Leichtbau. Bei einer Gesamtübersetzung von 500 Prozent bietet die XX1 Eagle™ eine noch gleichmäßigere und präzisere Schaltfunktion, optimierte Haltbarkeit und Performance. Damit Du länger im Tritt bleibst. Unsere XX1 Eagle™ hat die Karten neu gemischt.“

-SRAM

 

XG-1299 Eagle™ Kassette

SRAM Eagle Kassette

Die mit Abstand auffälligste Neuerung ist die übergroße 355g leichte Kassette , bestehend aus 12 Ritzeln und 10-50 Zähnen, wobei das letzte Ritzel im Vergleich zu aktuellen 11-fach-Kassetten von 42 auf 50 Zähne anwächst. Mit einer Gesamtübersetzung von 500 Prozent kann die neue Kassette wirklich als Rettungsanker bezeichnet werden und lässt in Sachen Bandbreite wohl keine Wünsche mehr offen. Trotz des größeren Durchmessers, passt sie auf eine normale XD-Aufnahme. Besonders auffällig ist die goldene Titannitrit-Beschichtung der XX1-Version, die nicht nur Blicke auf sich zieht, sondern auch Reibung reduzieren soll. Die X01-Version dagegen kommt dagegen in einem schlichten schwarz-Look.

  • Bandbreite: 10, 12, 14, 16, 18, 21, 24, 28, 32, 36, 42, 50 Zähne
  • Gewicht: 355g
  • UVP: 458 €

 

Eagle™ Kettenblatt

SRAM Eagle Kettenblatt

Auch das neue X-SYNC 2 Kettenblatt wurde komplett überarbeitet und besitzt nun ein neues Zahnprofil, dass die Leistungsfähigkeit des neuen Antriebs steigern soll. Die Kettenblattzähne sind länger geformt und sollen so perfekt in die Eagle™-Kette greifen. Zudem wird dadurch die Kettenspannung und der Wirkungsgrad beim Pedalieren erhöht, gleichzeitig jedoch Reibung, Kettengeräusche und Abnutzung vermindert.

  • UVP: 103 €

 

Eagle™ Kurbelsätze

SRAM Eagle Kurbel X01 SRAM Eagle Kurbel XX1

Durch die Hohlbauweise und die spezielle CARBON TUNED™-Laminattechnologie spart die neue XX1-Kurbel einiges an Gewicht und gewinnt gleichzeitig an Steifigkeit und Stabilität. Damit richtet sie sich primär an den Cross-Country und Trail-Einsatz. Die etwas schwerere und robustere X01-Kurbel richtet sich dagegen an aggressivere Einsatzbereiche. Mit dem neuen Eagle™-Direct Mount-Kettenblatt bilden diese Kurbeln das Herzstück des Eagle™-Antriebs.

  • Gewicht: 495 g mit 32T Eagle-Kettenblatt (XX1)
  • UVP: 426 € (XX1), 103 € (X01)

 

Eagle™ Schaltwerk

SRAM Eagle Schaltwerk

Das neue Eagle™-Schaltwerk hat nicht nur eine größere Kapazität; sondern stellt auch die nächste Stufe der bewährten, speziell für 1x-Schaltungen entwickelten X-HORIZON™-Technologie. Die untere, größere X-SYNC™-Schaltrolle mit 14 Zähnen gewährleistet genügend Kapazität, um die Kassette mit Ritzeln von 10 bis 50 Zähnen zu bewältigen. Die Konstruktion des Schaltwerks ist dennoch kompakt. Außerdem sorgt sie dafür, dass immer gleichmäßig pedaliert werden kann. Die Drehmomentkurve ist durch die neue Type-3 ROLLER BEARING CLUTCH™ noch gleichmäßiger, sodass das Schalten leiser und „runder“ funktioniert. Die CAGE LOCK™-Funktion wurde so eingebaut, dass sie vor Steinbeschuss auf Trails geschützt ist. Das robuste Befestigungssystem wurde ebenfalls überarbeitet, um die Performance des Eagle™-Schaltwerks und seine Haltbarkeit nochmals zu verbessern.

  • Gewicht: 355g (XX1), 355g  (X01)
  • UVP: 304 € (XX1), 240 € (X01)

 

Eagle™ Trigger Shifter

SRAM Eagle Trigger

An den Lenker geschmiegt ist der X01 Eagle™-Schalthebel mit X-ACTUATION™-Technologie das Nervenzentrum der Eagle™-Gruppe. Seinem Innenleben wurde ein Update für zwölf Gänge verpasst. Außerdem wurde Schaltgefühl, die Präzision und Haltbarkeit optimiert. Um das Gewicht zu drücken, besteht der Hebel und die Abdeckung aus Carbon.

  • UVP: 170 €

 

Eagle™ Kette

SRAM Eagle Kette

Zu guter letzt und nicht zu unterschätzen ist die neue Kette, die es durchaus in Sich hat. Ihr vollkommen neues Design ermöglicht eine Gesamtübersetzung, die bisher Schaltungen mit zwei Kettenblättern vorbehalten war. Diese Kette sorgt ganz wesentlich dafür, dass die Eagle™ so leichtgängig, präzise, haltbar und laufruhig ist. Ihre Glieder sind geglättet, ohne scharfe Ecken und Kanten. Der Vorteil davon: samtweicher, fast lautloser Lauf und längere Lebensdauer von Kettenblatt und Kassette. Durch die glatteren Kettenlaschen ist die Vernietung gleichmäßiger und die Zugfestigkeit höher. Die spezielle HARD CHROME™-Technologie erhöht die Laufleistung der Kette. Die Titan-Nitrid-Beschichtung schützt sie vor Korrosion und verringert die Reibung.

 

Unser Eindruck:

Nicht nur die Design und Marketing-Abteilung hat bei der neuen SRAM Eagle-Reihe ihre Hausaufgaben gemacht. Auch die Technik, die dahinter Steckt, scheint die ohnehin schon überragenden X01 und XX1-Gruppen noch besser gemacht zu haben. Mit einer sagenhaften Gesamtübersetzung von 500 Prozent setzt das Unternehmen die Idee vom Einfachantrieb konsequent fort und läutet damit endgültig das Ende des Umwerfers ein. Demnächst bei uns im Shop verfügbar!

 

Weitere Informationen auf www.sram.com

 

Text: Pascal Fessler, SRAM   Bilder: SRAM

 

2 thoughts on “Das Ende des Umwerfers? SRAM Eagle-Reihe vorgestellt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.