SRAM Eagle-Antrieb jetzt auch in GX-Version erhältlich

Nachdem mit der X01 und XX1 Eagle-Schaltgruppe Meilensteine gesetzt wurden, folgt nun der nächste logische Schritt: Der innovative 12-fach Antrieb ist nun auch in der GX-Version und damit für einen kleinen Geldbeutel erhältlich. Die Daten im Überblick:

Zuverlässig, präzise, revolutionär. Die SRAM Eagle-Schaltgruppe wurde zurecht von Medien und Fahrern gefeiert. Doch Qualität und Innovation haben bekanntlich ihren Preis. Während die X01-Version mit 1.301,00 € UVP zu buche schlägt, wird man bei der XX1-Version mit satten 1.487,00 € zur Kasse gebeten. Viele Fahrer steigen hier aus und verzichten schweren Mutes auf den 12-fach Antrieb. Die frohe Botschaft: SRAM erweitert die Reihe nun um die Gx-Variante und will damit genau diese Fahrer ansprechen.

Die Unterschiede zu den Premium-Varianten sind schnell erklärt. Funktion und Features sind wie aus dem Hause SRAM gleich. Einzig in Sachen Gewicht und Verschleiß müssen Abstriche gemacht werden. Klingt nach einem guten Deal oder? Die harten Fakten:

 

Gewicht und Preis XX1 Eagle X01 Eagle GX Eagle
Kurbel (GPX) 465 g / 436 € 495 g / 458 € 628 g / 145 €
Schalthebel 122 g / 170 € 126 g / 145 € 122 g / 35 €
Schaltwerk 264 g / 304 € 276 g / 240 € 290 g / 110 €
Kasette 360 g / 458 € 360 g / 392 € 450 g / 200 €
Kette 250 g / 92 € 250 g / 66 € 270 g / 29 €
Gesamt 1.461 g / 1486 € 1.507 g / 1301 € 1.760 g / 519 €

Die Übersicht zeigt: Bei dem Preisunterschieden handelt es sich nicht etwa um Peanuts. Im Vergleich zur X01-Version ist die Gx um sage und schreibe 780 € günstiger! Da lassen sich die zusätzlichen 250 Gramm Gewichtsunterschied mehr als verkraften. Weiterhin sind alle Parts der unterschiedlichen Eagle-Gruppen untereinander kompatibel. Wer im Besitz einer SRAM Direct Mount-Kettenblatt kompatiblen Kurbel ist, kann ohne Probleme von 1×11 auf 1×12 aufrüsten.

Unser Eindruck

Erste Tests der GX Eagle haben gezeigt, dass die Low-Budget-Version den Premium-Modellen XX1 und X01 in Sachen Funktion in Nichts nachsteht. Zusammen mit der Kompatibilität unter den einzelnen Parts, bietet SRAM hier ein überragendes Paket, dass sicherlich großen Anklang finden wird.

Text: Pascal Fessler   Bilder: SRAM

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.