Im Test: SRAM GX 1×11 Schaltgruppe

Wer kennt es nicht: Man sieht sein Traumbike auf einmal verdächtig günstig auf dem Markt und hat den Kaufvertrag gedanklich schon abgeschlossen. Doch der erfahrene Kenner lässt sich nicht blenden und wirft sofort einen Blick auf die Spezifikationen. Häufig finden sich hier Parts wieder, die nicht nur mächtig den Preis drücken, jedoch im Gegenzug deutlich mehr Gewicht und oftmals deutlich schwächere Performance mit sich bringen. Das man beim Stichwort „Einsteigergruppe“ jedoch nicht gleich abwinken muss, beweist SRAM mit der NX und GX-Reihe. „1×11 für alle!“ lautet die Devise der Amerikaner und bieten mit den beiden Gruppen günstige Alternativen zu den teureren Antrieben an. Nachdem ich einige Stunden mit der Schaltgruppe an meinem Conway WME 727 Testbike verbracht habe, ist es nun an der Zeit, der GX einen eigenen kleinen Testbericht zu widmen.

conway-wme-727-alu-gx

Die Features der Schaltgruppe im Überblick:

Roller Bearing Clutch™

So spektakulär der Name auch klingen mag –  im Grunde genommen ist die Funktion des Rolling Bearing Clutchs relativ simpel jedoch nicht minder wichtig. Dieser vermindert Schwingungen des Schaltwerks und der Kette im rauen Gelände und sorgt damit für permanente Antriebsstabilität.

Cage Lock™

Einfach aber genial: Das SRAM Cage Lock-System ermöglicht ein einfaches fixieren des Schaltwerks und vereinfacht somit den Ausbau des Hinterrads enorm.

X-Actuation™

Eins der wichtigsten Features ist wohl die X-Actuation-Technologie, die zum einen für eine direktere Schaltung, zum anderen für präzise und konstante Schaltvorgänge über jeden Gang sorgt.

X-Horizon™

Das X-Horizon Parallelogramm-Design des Schaltwerks begrenzt die Bewegung entlang der Horizontalachse entlang der Kette und verhindert somit selbst auslösende Schaltvorgänge während der Fahrt (sogenanntes „Ghost-Shifitng“). Gleichzeitig wird dadurch die Schaltkraft reduziert, was das Schalten an sich deutlich angenehmer macht. Weiterhin befinden die beiden Schaltröllchen sich in einem größeren Versatz zueinander, was einen konstanten Kettenabstand in jedem Gang gewährleistet und dadurch schnelle sowie exaktere Schaltvorgänge ermöglicht.

Auf dem Trail

Ich muss vorwegnehmen, dass ich SRAM-Schaltungen einfach liebe. Angefangen von der vom wunderschönen schlichtem Design über die Haptik der Schaltgriffe bis hin zum Schalten selbst. Der komplette Schaltvorgang ist in sich stimmig und macht einfach Spaß. Auch die GX stand meinen Erwartungen an eine solche Schaltgruppe in Nichts nach. Wie auch die Top-Gruppe X01 führt die GX die Befehle des Fahrers rasch aus und lässt über einen definierten Druck auf den Schalthebel die Kette smooth über die Kassette wandern – selbst unter größerer Last. Vor allem über raues Terrain erwiesen sich die verschiedenen Features als eingespieltes Team und hielten genau das, was sie auch versprechen. Durch die größere Kettenspannung der 11-Fach-Übersetzung und den Einsatz des Rolling Bearing Clutch dürfte sich die Kette nur in äußerst seltenen Fällen vom Ritzel verabschieden und machen eine Kettenführung eigentlich überflüssig. Etwas schwieriger lässt sich jedoch die Frage nach der Übersetzung beantworten, da dies wesentlich vom Fitnesszustand eines jeden einzelnen abhängt. Ich persönlich empfand die einzelnen Abstufungen der Gänge als sehr angenehm. Nie hatte ich das Gefühl, an steilen Anstiegen Gänge zu wenig zu haben. Fahrer mit entsprechendem Beinschmalz werden mit einer 1×11-Fach Übersetzung jedenfalls keinerlei Probleme haben. Wer jedoch für jede Eventualitäten gewappnet sein und jegliche Anstiege meistern möchte, greift lieber zur 1×12 SRAM Eagle.

WME 727 Wurzelgeballer

Über raues Gelände kann man es mit der GX sorgenfrei laufen lassen.

Mein Fazit:

SRAM hält sein versprechen und definiert den wesentlich geringeren Preis für die GX-Schaltgruppe im Vergleich zu den Top-Gruppen lediglich durch das Gewicht. So sind wie in allen anderen Schaltgruppen die grundlegenden Features verbaut und sorgen für ein reibungslosen und schnellen Schaltvorgang in jeder Situation. Wer also nicht so sehr auf Gewichtsersparnis aus ist, sondern für sein Geld ein ehrliches Produkt möchte, liegt mit der GX-Schaltgruppe goldrichtig.

Schau dir die Schaltgruppe hier in unserem Shop an.

Text: Pascal Fessler   Bild: Pascal Fessler, SRAM

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.